Donnerstag, 29. November 2012

Herzilein



Hier wird natürlich noch was weiter gebacken.
Bis Weihnachten reicht es noch lange nicht.

Dieses Jahr gibt es ganz herzige Fensterplätzchen.

Rezept:

Reste von den Ausstechplätzchen
Lutschbonbons, zerstoßen


Die zerstoßenen Krümel werden in die Plätzchen gekrümmelt vor dem Backen.
Nehmt aber nicht zu viel sonst macht das essen später keinen Spaß
Es soll ja nur zart knacken, 
und kein Dauerlutscher werden

Kommentare:

  1. Hallo,
    das sieht aber lecker aus. Muss ich mir merken.
    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  2. Coole Idee!!
    Ich werd dann gleich mal morgen los Bonbons kaufen :)
    LG, Antje

    AntwortenLöschen
  3. Uih, wieder die coolen Kekse....
    Muss ich auch mal in Angriff nehmen! Toll!
    LG Silke

    AntwortenLöschen
  4. Huhu!

    Darf ich mal fragen, ob das in der Mitte dann nach dem Auskühlen hart ist? Beißt man sich da die Zähne aus?? :)

    Danke! Ganz liebe Grüße!
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar darfst du fragen ;)
      Ja, es wird wieder ganz hart, aber ich geb nur wenig Bonbonkrümmel rein das das Fenster nur ca. 1-1,5mm stark wird.
      Dann knuspert es beim essen, man kommt gut "durch" beim drauf beißen.

      Löschen
  5. Ach, und ich hab bisher immer einen ganzen Drops reigelegt. Die Plätzchen waren nur hübch aber das Essen machte tatsächlich keinen Spaß. *smile*
    Nun werde ich das auch mal mit zerstoßenen Bonbons testen. Guter Tipp!

    lG Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und man braucht auch weniger... ist ja auch nicht schlecht ;)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...