Donnerstag, 28. Februar 2013

Kleines Körbchen

 Ist doch ganz schnuffig, oder?
Da passen auch Knöpfe rein, und Spielsachen, CD´s, Wolle, Legos, Brötchen....
oder als Osterkörbchen?!

Und man kann prima Knopflöcher nähen üben!

*♥*

Wollt ihr wissen wie das geht?
Na gut...

So schaut es aufgeklappt aus.
2x aus Baumwolle, innen und außen
1-2x aus Bodenwischtüchern
(oder Einlage)

1. die Stoffe rechts auf rechts legen, das Wischtuch drauf
2. rings rum abnähen bis auf eine Wendeöffnung
3. wenden, überbügeln
4.absteppen und die Knopflöcher und Knöpfe anbringen
5. Je 2 Löcher über einen Knopf ziehen, füllen, glücklich sein


*♥*


Waaaas??
Ihr mögt keine Knopflöcher?!

Das ist gar nicht so schwer....
Im Grunde sind es nur 4 Zickzackraupen. 
2 Schmale (ca. Stichbreite 2) rechts und links und 
2 Fette (ca. Stichbreite 4-5) oben und unten die alles vorm aufribben bewahren.
Habt ihr kein passendes Programm an der Maschine könnt ihr euch so
selber Löcher basteln.

Es gibt aber bei vielen Maschinen sogar verschiedene Knopflöcher die ihr bei den Nähprogrammen finden könnt.
Wenn es keines gibt das ein komplettes Knopfloch abbildet dann sind es 3-4 Programme die ein Knopfloch ergeben. Ihr geht hier nach jedem Nähschritt weiter zum nächsten Programm

In 4 Schritten:
1. unten die Raupe
2. es geht links hoch
3. oben die Raupe
4. seitlich rechts wieder runter.

Sind es nur 3 Schritte nimmt man für die Seiten das gleiche Programm.
Ist ein ganzes Knopfloch abgebildet, wie unten, geht die Maschine selber zur nächsten Raupe über.
Du musst nur Gas geben, oder geben lassen.



Dazu gibt es außerdem diese hübschen Füßchen:

hinten klemmt man den das Knöpfchen ein, da wo bei dem alten das rote A steht.
Jetzt weiß die Maschine wie lang das Knopfloch werden muss.
Sehr praktisch!


 Und den Knopflochhebel.
Den könnt ihr, wenn ihr ihn habt hinten oben aus der Maschine ziehen
Hiermit nimmt die Maschine die Knopfgröße vom Füßchen ab.

Versucht es mal!

Das fertige Knopfloch bekommt ihr übrigens gefahrlos auf,
wenn ihr eine Stecknadel über das Ende schiebt.

So schneidet ihr auf keinen Fall in die Naht.


Und wie ihr die Knöpfe annähen könnt seht ihr hier.

Kommentare:

  1. Oh ja das sit echt süß geworden. Tolle Idee auch für Osterkörbchen und super um es hinterher platzsparend zu verstauen! Na dann muss ich mich doch mal an mein Maschinchen setzen und dieses automatische Knopflochdings verstehen:))

    LG Silke

    AntwortenLöschen
  2. Danke fürs Schnittmuster. Ich brauche gerade ein neues Brotkörbchen...

    LG
    neko

    AntwortenLöschen
  3. das gefällt mir seeeehr gut, danke fürs teilen!
    glg andrea

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...