Montag, 13. Mai 2013

Hmm... da geht noch was!

Heute wird bei Cocoschock gebengelt!


ist sie nicht süß?
Ne... ich mein die Kleine! 
So eine Zarte.. hach.
Der Bengel aber auch.

Um den Kopf geht einmal ein Band. Dort werden der obere Mützenteil und der Schirm eingefasst, bzw dran befestigt. An dieser Stelle ist ein wenig kniffelig, und es gibt verschiedene Möglichkeiten ihn zu nähen.
Cocoschock hat sich da ein paar Gedanken zu gemacht, vielleicht mögt ihr ja vorbeischauen.

Leider ist mir grad das Bügelvlies ausgegangen, sonst hätte ich heute schon ein paar Bilder zu machen können.
So kann ich grade nicht mehr wie Skizzen bieten.
Das Rote ist das Band


Hier seht ihr den Bengel von Hinten und von der Seite. Es wird ganz ganz viel Gefafft.
Ihr könnt erkennen das von oben und unten was an das Band angenäht wird.

1. Welche Größe ist die Richtige?
2. Ist der Bengel auch was für Jungen?
3. Passt er auch Erwachsenen?

Beim Bengel ist es so das er mindestens eine weitere Größe mit wächst. Er kann sehr flexibel gerafft werden, daher ist die genaue Größe nicht soo wichtig.
Für Jungs nehm ich eine Größe kleiner, dann ist es hinten nicht so bauschig. Auch den Schild nähe ich mindestens eine Größe kleiner.
Mir Passt der Bengel übrigens auch. Ich raffe ihn mir selber nur auch nicht so extrem.


4. Wie lang muss das Band sein?
5. Brauch ich 2 oder nur eins?
6. Wie bekomm ich das aneinander?
7. wie lang das Gummiband?

Im E Book ist auf der 2. Seite eine Tabelle, da steht die Bandlänge drin. Es ist sehr reichlich angegeben da es später passend gekürzt wird.
Durch die vielen Nahtzugaben der oberen Mütze kam selbst ich nie auf den Milimeter auf den gleiche Umfang.
 Legt das Band um die fertige obere Mütze und messt es aus.
So sind alle glücklicher als wenn es zum 3. mal nicht passt und man am ende alles auftrennt aus Angst einen Fehler gemacht zu haben. 
Durch das Raffen sind so Ungenauigkeiten auch gar kein Problem.

In der Anleitung steht noch man braucht 2 Bänder.
Es sind 2 Varianten beschrieben das Band anzubringen.
1x werden 2 gegeneinandergesetzt, einmal eines umgebügelt.
bei der 2. braucht ihr wirklich nur eines, das muss ich unbedingt zuschreiben ;)

Aneinandernähen kann man es auch auf vielen Wegen. 2 sind beschrieben.
Man sollte den Schirm schon wie in ein Schrägband einfassen, sonst sieht man eine fiese Naht.
Das andere Ende kann man auch Außenseite auf Außenseite zusammenfügen.
Ob Das Band nach oben offen oder gefaltet ist, später in Schrägband gefasst oder nur umgelegt wird...
Schaut euch einfach auch mal an was Cocoschock getestet hat.
Vielleicht ist für euch DIE Idee ja bei.
Vergesst nur nicht das ihr auf jeden Fall noch das Gummi reinfummeln müsst.

Wie lang das Gummiband genau sein muss steht auch nicht beschrieben.
Das liegt daran das ich schon so unterschiedliche hatte.
Was Hilft es wenn ich schreibe 10cm und eures müsste 15cm lang sein 
(Maße aus der Luft gegriffen!!)
Näht ein Ende fest, steckt an das andere eine Stecknadel und messt selber nach, 
wie es auf dem letzten Bild zu sehen ist.
Wenn ich kein Maßband oder Lineal finde...
an der Schneidematte sind auch Zentimeter ;)
Dann den halben Kopfumfang!

Ich hoffe das klärt nun auf und schreckt am Ende nicht ab.

Nur keine Angst.

Und ihr dürft mich immer bei ALLEN meinen E Books fragen wenn ihr was nicht versteht!!!

Kommentare:

  1. wow...sieht richtig toll aus...das würde meiner maus bestimmt auch stehen :-)

    viele liebe grüßlein
    alexandra :-)

    AntwortenLöschen
  2. Der Bengel sieht gut aus ;) Und die ausführliche Beschreibung...toll...und die Skizzen sind ja prima...so gut würd ich auch gern zeichnen können ;) Lg Jessi

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...