Dienstag, 13. Mai 2014

Süße Träume

Es ist fertig!
Unser neues Etagenbett.

Die Regalbewohner werden immer mehr und mehr, da fehlte es an Betten.
Rosemarie musste schon immer auf dem Sofa schlafen,
und für Maja blieb gar kein Fleckchen.

Also ran an´s Werk Etagenbett!

Das Grundgerüst bilden wieder die hölzernen Blumen - Rankhilfen.
Nun sind sie leider fast leer...
umwickelt wurde erstmal alles mit Malerband, und da, wo das Holz nicht passte noch etwas 
Pappe dazu von Zerealien-Packungen.
Die sind toll! Was wie Tonpappe... man hätte viele Schichten auch statt Holz nehmen können.

Umwickelt habe ich das ganze dann noch mit Pappmaché
Unsere alte Standlampe vom Schweden hat den Sprung von Merle mitten rein leider nicht überlebt...


aber sie hatte so tolles weißes Papier!
das in Stückchen gerissen...


....und mit Kleister verquirlt macht ein klasse Pappmaché.


Man kann es auch pürieren, aber ich wollte Stückchen haben.

Und so schaut es aus das fertige Gestell.
Die Latten sind noch so wie die Holzstäbe waren, das fand ich hübscher.
Lenke meinte wir müssen es noch schleifen und anmalen,
aber im Moment mag ich diesen ungehobelten Papier-Charakter.


Matratzen und Bettwäsche muss noch rein.



und nun wisst ihr was ich die ganze letzte Zeit gehäkelt habe...
Das war die Bettwäsche von Maja


Ein winziges Granny Square Deckchen und Kissen.
Ich habe die Fäden meiste Häkelwolle in mindestens 2 Hälften geteilt.


Rosemarie bekam ein feines Spitzenetwas, passend zu ihrer neuen Gesichtsfarbe.

So schaut das ganze in ihrem Zimmer aus:


sie teilen sich eines.

Und wenn dann auch noch die Maus vom Grüffelo zu besuch kommt, um ihre spannenden Geschichten zu erzählen... dann kommt von meinen Töchtern noch ganz ganz viel Besuch,
denn sie wollen alle so gern zuhören, und es wird richtig gemütlich.


Ich hoffe es gefällt euch.
Das ist er mein Creadinstag #123
und mein Upcyclingdienstag #102 diesen Dienstag.


Kommentare:

  1. schön ist es geworden in Püppis "ehemaligem Wohnzimmer"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es war ja nie als Wohnzimmer geplant. Nur fehlte einfach das Bett...

      Löschen
  2. Meine Güte, so ein umfangreiches Projekt, ich merke immer wieder, ich eigne mich eher für die Husch-Husch-Fraktion :-) Ganz tolles Etagenbett!
    Beste Grüße von Nina und eine schöne Woche für Dich.

    AntwortenLöschen
  3. Echt süß!!!! Da fühlen sich die Puppen doch gleich zu Hause und schlafen nochmal so gut!!!

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...